FAQ

Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Die Reservierung von Wintersportausrüstung über die Sport Montafon Internetseite setzt die Zustimmung zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen voraus, die im Folgenden erläutert werden.

2. Der Miettarif gilt nur für aufeinanderfolgende Tage!

3. Ungünstige Witterung oder andere Behinderungen befreien nicht von der Bezahlung des Miettarifes.

4. Bei Verletzung oder Krankheit des Mieters während der Mietdauer gilt bei Vorlage eines ärztlichen Attestes folgende Regelung:
a) sofortige Rückgabe der Mietgeräte;
b) keine Berechnung des Miettarifes ab Ausstellungsdatum der ärztlichen Bestätigung;
c) Gutschrift bzw. Geldrückgabe ab Ausstellungsdatum der ärztlichen Bestätigung für die restliche bereits bezahlten Miettage.

5. Bei Nichtvorlage eines ärztlichen Attestes im Verletzungs- bzw. Krankheitsfall wird der volle Miettarif berechnet!

6. Die Weitergabe der Mietgeräte an Dritte ist untersagt!

7. Bei Diebstahl – Verlust – Bruch gelten folgende Selbstbehalte:
a) Ski / Board ECONOMY 250,-- Euro
b) Ski / Board PREMIUM 350,-- Euro
c) Ski / Board SUPERIOR 480,-- Euro
d) Stöcke 20,-- Euro

Für alle übrigen Verleihartikel ist der Zeitwert zu ersetzen!
Diese Selbstbehalte gelten nur bei erbringen einer polizeilichen Meldung, ansonsten ist der Zeitwert zu ersetzen!

8. Es besteht die Möglichkeit, mit einer Versicherungsgebühr von 10% auf den Verleihlistenpreis Ihre(n) gemietete(n) Verleihartikel zu versichern.
Somit gibt es im Schadensfall keinen Selbstbehalt für die versicherte Person.

8.1 Versicherungsbedingungen
a) Bei Diebstahl ist bei der am Schadensort zuständigen Polizeibehörde unverzüglich Anzeige zu erstatten.
b) Ohne Anzeige bei der örtlichen Polizei ist kein Versicherungsschutz gegeben.
c) Versicherungsschutz besteht erst nach vollständiger Bezahlung der Versicherungsprämie.
d) Die Versicherung ist von Mietbeginn an maximal 14 Tage lang gültig und gilt für alle Leihartikel der versicherten Person bei Sport Montafon.
e) Der Versicherungsschutz ist personenbezogen und kann nicht an dritte Personen übertragen werden.
f) Bei Diebstahl aus ortsfesten Räumen (z.B. Skikeller) entfällt die Zuständigkeit dieser Versicherung.
g) Der Versicherungsschutz gilt nur innerhalb der Betriebszeiten der Bergbahnen.
h) Für mutwillige Beschädigung werden die Reparaturkosten verrechnet.

9. Für mutwillige Beschädigung werden die Reparaturkosten verrechnet!

10. Vermietungen nach 15.00 Uhr werden erst ab dem darauf folgenden Kalendertag berechnet.

11. Der Mieter hat dafür zu sorgen, dass das Sportgerät so verwahrt wird, dass eine Verwechslung oder ein Diebstahl verhindert wird. Während der Nacht muss das Sportgerät in einem versperrten Skiraum der Unterkunft oder im versperrten KFZ verwahrt werden.

12. Mit dem Absenden bzw. dem Abschließen des online Verleihvorganges bestätigt der Mieter die Richtigkeit seiner persönlichen Daten die zur fachgerechten Bindungseinstellung dienen. Der Mieter darf die von Vermieter vorgenommene Bindungseinstellung nicht eigenmächtig verändern.

13. Das ausgeliehene Material muss beim Rückgabe-Terminal an der Verleih-Kassa zurückgegeben und ausgescannt werden. Geräte die in unserem Skidepot stehen gelten als vermietet.

14. Für Unfälle aller Art wird keine Haftung übernommen.

15. Die Mietkosten sind durch die vom Kunden reservierte Materialkategorie, sowie den gewählten Zeitraum der Ausleihe gemäß unseren Tarifen für den Verleih, die im zweiten Abschnitt der Rubrik Reservierung auf unserer Internetseite erscheinen, festgelegt. Unsere Preise sind inklusive aller Steuern, in der zu dem Zeitpunkt ihrer Reservierung geltenden Höhe.

16.Zahlungsart
Ogone leitet die Sicherheit der Zahlungsvorgänge und verpflichtet sich zum Schutz der Geheimnisse (Entschlüsselungsverfahren) sowie ihrer Nutzung.
Der Kunde kann seine Mietkosten direkt per Kreditkarte ( MASTERCARD oder VISA) online begleichen. Er muss in diesem Fall die Kreditkartennummer, das Ablaufdatum und die Prüfnummer mit 3 Zahlen seiner Kreditkarte eingeben.
Die ggf. durch die Zahlung per Bankkarte entstehenden Gebühren (wechselkursgebundene Bankgebühren, Bankprovision für Zahlungsoperationen, die nicht im Ausgabeland der Bankkarte ausgeführt wurden, andere Bankprovisionen, usw.) werden vom Kunden getragen. Diese Gebühren entsprechen den möglichen Gebühren, die ausschließlich vom Bankinstitut des Kunden aufgrund der Verwendung seiner Bankkarte erhoben werden.
Die Genehmigung des Bankkartennetzes macht die vom Kunden auf der Website bestätigte Bestellung wirksam. Bei Verweigerung von Seiten des Bankkartennetzes behält sich unsere Gesellschaft das Recht vor, die Reservierung zu stornieren.
Bei der Zahlungstransaktion wird der Kunde automatisch mit dem Server des Zahlungsbearbeitungszentrums verbunden. Die durch Verschlüsselung geschützten Bankkarten durchgehen nicht die Systeme von Sport Montafon und werden demzufolge nicht gespeichert.

17. Sichere Bezahlung per Kreditkarte
Die Kartennummer und das Ablaufdatum sind verschlüsselt und werden der spezialisierten Gesellschaft über einen sicheren Server (SSL) übertragen und werden niemals an Sport Montafon weitergegeben.

18. Zustandekommen des Vertrages
Die Reservierung ist abgeschlossen und erst mit Zahlungseingang des gesamten Ausleihbetrages bei Sport Rudigier, gemäß den vorgenannten Zahlungsweisen gültig, sowie mit dem Eingang einer elektronischen Nachricht beim Kunden, die die Reservierungsbestätigung enthält, der auszudrucken und vom Kunden im Geschäft vorzulegen ist.

19. Stornierungsbedingungen
Der Kunde besitzt eine Widerrufsfrist von 7 Kalendertagen, ab Reservierungsbestätigung. Wenn diese Frist an einem Samstag, Sonntag, Feiertag oder an einem arbeitsfreien Tag abläuft, dann verlängert sich die Frist auf den nächsten Werktag. Jedoch kann das Widerrufsrecht mit Zustimmung des Kunden nach Beginn der Ausleihe vor dem Ablauf der 7 Kalendertage nicht mehr in Anspruch genommen werden.

20. Widerrufsrecht
Im Falle der Inanspruchnahme des Widerrufsrechts innerhalb der Frist von 7 Kalendertagen werden die vom Kunden gezahlten Beträge, unter Abzug einer Bearbeitungsgebühr von 10% des Gesamtbetrages, zurückerstattet. Die Erstattung erfolgt über die zur Bezahlung verwendete Kreditkarte.

21. Stornierung vor Entgegennahme des Materials und nach Ablauf der Widerrufsfrist
Jede Stornierung vor Mietbeginn führt zu einer Rückerstattung des Mietpreises unter Abzug von 20 % Stornogebühren. Die Erstattung erfolgt über die zur Bezahlung verwendete Kreditkarte.

22. Stornierung nach Materialannahme
Im Falle einer innerhalb des Mietzeitraumes auftretenden Krankheit oder eines Unfalles, bleiben die Mietbedingungen gültig. Einzig das Material der direkt betroffenen Person kann zurückgegeben und somit entsprechend der absolut genutzten Tage berechnet werden (auf Vorweisung eines Arztzeugnisses und Rückgabe der Mietgegenstände).

23. Stornierung aufgrund von Witterungsbedingungen
Im Falle einer Totalschließung des normalerweise seit dem Tag der Ausleihe des Materials verfügbaren Skigebietes und nur in diesem Fall, werden die betroffenen Miettage unter dem Nachweis einer Erklärung der Liftbetreibergesellschaft erstattet. In diesem Fall erfolgt die Erstattung über die zur Bezahlung verwendete Kreditkarte.

24. Persönliche Daten
Sport Montafon verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Die zum Zwecke der Bestellung angegebenen persönlichen Daten werden zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden von uns vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind.

25. Gerichtsstand ist jeweils Schruns, Österreich.